Titelbild
Chronik des Drei-Brueder-Schachtes
  Die Geschichte des Drei-Brüder-Schachtes in Chronologischer Abfolge
  • vor 1800: Teufung in der Herzog-August-Fundgrube
  • 1898: Aufgabe der Herzog-August-Fundgrube
  • 1913: in 272 m Tiefe wird die Kaverne gebaut
  • 1914: am 24. Dezember wird das Kraftwerk feierlich in Betrieb genommen
  • 1948: Öffnung des Stauraums und Stillstand
  • 1953: Auffahrung eines neuen direkten Wasserweges zwischen Constantin- und Drei-Brüder-Schacht               Wiederinbetriebnahme ohne Nutzung des unterirdischen Staus, nur mit dem Wasser aus dem Constantin-Teich
  • 1968: Schließung des Oberwerks am Constantin-Schacht
  • 1969: Wiederherstellung des 1,5 Mill. Kubikmeter fassenden Untertage-Staus
  • 1972: Stillegung des Kavernenkraftwerkes Drei-Brüder-Schacht
  • 1981/82: Versuch der Wiederinbetriebnahme scheitert
  • 1990: Zusammenschluß von Enthusiasten zur Wiederbelebung der Anlage
  • 1992: Gründung des Fördervereins Drei-Brüder-Schacht e.V.
  • 1994: 80 Jähriges Jubiläum des Kavernenkraftwerkes
 
< zurück