Titelbild
Ne kleine Geschichte zur entstehung

  frisch_gestrichen.jpg

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
!!!Rubber!!!

 

Was ist das? Und wie kam es dazu?

Eine von den verrückten Ideen, die meistens im Suff entstehen und Wirklichkeit werden.

Wir überlegten  und grübelten an etwas Großem!

 Laut sollte es sein! Stinken sollte es und natürlich was her machen!

10 Bier später kam uns die Idee!

Ne

!!!„Bournoutmaschine“!!!.

Aber wie bauen? Welchen Motor verwenden? Was für ne Bereifung? Wie das Problem mit dem Antrieb lösen, und wo das Geld hernehmen??????

Fragen über Fragen.

Wie das so ist, wenn man mal einen übern Durscht trinkt, wird man doch Größenwahnsinnig.

Vom Autoschlappen schaukelte sich die Geschichte über LKW Reifen bis zur

34 Zoll Felge mit Traktorbereifung hoch.

Schon am nächsten Tag, noch mit mörderischen Schädeln dran, stürzten wir übern Schrottplatz.

Quasi ma gucken was`s so gibt.

Wochen später und ner sichtlich genervten Schrottplatzbelegschaf (durch ständiges Haufen- umschichten) auf der Suche nach verborgenen Schätzen,
hatten wir so einiges zusammen, darunter die Welle für´s Hinterrad, die wog gerade mahl 80 Kilo.

Wieder in der Werkstatt beim Bier süffeln…

die zusammen gesammelten Teile zu einem Haufen aufgetürmt und gefachsimpelt…

Ein paar Berechnungen und es war klar, unser Seat Motor war nicht die richtige Wahl. Wir brauchen viel mehr Kraft!.

                                              „Ein V8 musste her!“
 
Schon der Optik wegen!!!.

Nach langem suchen haben wir das richtige Aggregat für unser Projekt gefunden.

„Audi V8 4,2 Liter 280 PS!!!“

Noch ma schnell zum Eisenheinzel paar Vierkantrohre geholt und beim Kitzmann ne Ladung Weidbauer bestellt (denn Durstig Arbeitet sich’s schlecht) und Los ging´s.

Angucken könnt Ihr euch das Ungetüm bei Hammer´s Gasthaus „Am-Drei-Brüder-Schacht“

In Freiberg dort steht´s  ab Juli zur Schau.

 
weiter >